Pressemeldung vom 18.02.2009

Gelsenkirchen putzt: Knapp 1000 Freiwillige sind schon registriert

Der Anfang ist gemacht: Annähernd tausend fleißige Helferinnen und Helfer haben sich bereits für den großen Frühlingsputz auf Straßen und Plätzen, in Parks und Grünflächen angemeldet. Regina Weitkämper von GELSENDIENSTE hofft aber, die Teilnehmerzahl von 4.500 des letzten Jahres am 28. März 2009 noch zu übertreffen.
Einige der Institutionen der Gemeinde selbst, darüber hinaus Kindergärten und Schulen gehören zu den schnellsten Anmeldern. Aber auch eine ganze Reihe von Vereinen hat sich bereits gemeldet. Und, was das Erfreulichste ist, etliche Privatpersonen, teils einzeln, teils als Grüppchen.
Es sind aber noch viele Freiwillige notwendig, gerade auch private. Der Wunsch der Veranstalter GELSENDIENSTE und Stadtmarketing ist es, einen positiven Trend fortzusetzen: Mehr Teilnehmer - als Beweis für das Engagement der Menschen für ihre Stadt; weniger gesammelter Müll - als Zeichen dafür, dass die Einwohner Gelsenkirchens verantwortungsvoller mit ihren Abfällen umgehen.
In diesem Jahr beteiligt sich unsere Stadt an dem Wettbewerb Entente Florale.
Es geht darum, erfolgreich unsere Stadt zu schmücken, in vielfältiger Weise und an allen denkbaren und undenkbaren Stellen unsere Stadt aufblühen zu lassen.
Unser Gelsenkirchen blüht auf, deswegen sollten wir gemeinsam ein Zeichen setzen und die Ecken ausputzen.
Zum selben Termin findet der Frühjahrsputz in vielen Ruhrgebietsstädten statt, Beispielhaft seien hier unsere Nachbarstädte Bottrop und Gladbeck genannt.
Bei GELSENDIENSTE hält sich weiterhin Frau Regina Weitkämper für die Beratung aller Freiwilligen und die Anmeldungen bereit.