Pressemeldung vom 10.08.2011


Einebnung von Reihengrabfeldern auf dem Westfriedhof

In drei Monaten stehen für die Gelsendienste-Mitarbeiter auf dem Westfriedhof Einebnungsarbeiten an. Es handelt sich um folgende Reihengräber, deren Ruhefristen abgelaufen sind:

• Feld 89. Hier wurden zwischen dem 15. Januar 1985 und dem 17. April 1986 Erwachsene bestattet.
• Feld 101. Hier wurden zwischen dem 10. April 1985 und dem 7. Juni 1986 Erwachsene bestattet.

Angehörige werden gebeten, im Laufe der nächsten drei Monate Grabschmuck wie Blumen, Vasen oder Kerzen abzuräumen. Danach wird das genannte Feld abgeräumt.