Pressemeldung vom 30.01.2013



Es wird wieder „GEputzt“!

Engagierte Mitstreiter für das große Reinemachen in der Stadt am 16. März gesucht

Nachdem der Schnee geschmolzen war, kam er wieder zum Vorschein: Der achtlos weggeworfene Müll in den Straßen und Parkanlagen, auf Spielplätzen und Wiesen. Dieser ist nicht nur unschön anzusehen, sondern schadet je nach Abfallart auch der Umwelt. Engagierte Gelsenkirchenerinnen und Gelsenkirchener sind deshalb eingeladen, auch in diesem Jahr an dem Aktionstag „GEputzt“ teilzunehmen und ihre Stadt für den Frühling „rauszuputzen“.
In der gemeinsamen Reinigungsaktion von Gelsendienste, Stadtmarketing Gesellschaft Gelsenkirchen mbH (SMG) und der Stadt Gelsenkirchen wollen alle Beteiligten nicht nur die Stadt aufräumen, sondern auch ein Bewusstsein für Sauberkeit und Verantwortung wecken. Im vergangenen Jahr beteiligten sich 3.354 Gelsenkirchener Bürgerinnen und Bürger an der Aktion „GEputzt“ und sammelten gemeinsam mehr als 38 Tonnen Müll.
Zum Großreinemachen am Samstag, 16. März 2013, zwischen 10 und 14 Uhr sind alle Bürgerinnen und Bürger, Schulen und Kindergärten, aber auch Jugendheime, Vereine, Verbände, Unternehmen und sonstige Organisationen und Gemeinschaften herzlich eingeladen: Wer mitmachen möchte, kann sich bis zum 23. Februar 2013 hier im Internet zur Aktion anmelden. Ein Aufruf an Vereine, Verbände und weitere Organisationen wurde bereits per Post verschickt, um möglichst viele Saubermänner und -frauen zur Teilnahme zu animieren.
Denn auch in diesem Jahr werden wieder zahlreiche Gelsenkirchenerinnen und Gelsenkirchener den herumliegenden Müll an verschiedenen Stellen im Stadtgebiet einsammeln. Damit der Müll reibungslos verschwinden kann, wird Gelsendienste dafür Handschuhe und Müllsäcke zur Verfügung stellen sowie den gesammelten Abfall an vereinbarten Punkten abholen.
Info: Zum 125-jährigen Stadtjubiläum fand im Jahr 2000 erstmals „GEputzt“ statt. Initiiert wurde die Aktion von der SMG und Gelsendienste. Seitdem treffen sich Gelsenkirchener und Gelsenkirchenerinnen einmal im Jahr zum gemeinsamen „Frühjahrsputz“. In den folgenden Jahren haben sich neben Gladbeck und Bottrop auch weitere Ruhr-gebietsstädte angeschlossen, um unter dem gemeinsamen Motto „Der Pott putzt“ stadtgrenzenübergreifend für Sauberkeit zu sorgen.