Pressemeldung vom 30.10.2013



Einebnung von Reihengrabfeldern auf mehreren Gelsenkirchener Friedhöfen

In drei Monaten stehen auf den Friedhöfen Hassel Oberfeldingen, Horst Süd und dem Hauptfriedhof Einebnungsarbeiten an. Es handelt sich um folgende Reihengräber, deren Ruhefristen abgelaufen sind:

Friedhof Hassel Oberfeldingen:
• Reihengrabfeld 017. Hier wurde zwischen dem 16. Dezember 1987 und dem 05. August 1988 bestattet.
• Reihengrabfeld 025. Hier wurde zwischen dem 11. November 1987 und dem 28. April 1988 bestattet.

Hauptfriedhof:
• Reihengrabfeld 309. Hier wurde zwischen dem 03. Juli 1987 und dem 06. Januar 1988 bestattet.
• Reihengrabfeld 309 A. Hier wurde zwischen dem 02. Januar 1988 und dem 15. Juni 1988 bestattet.
• Reihengrabfeld 353. Hier wurde zwischen dem 26. November 1987 und dem 30. Juni 1988 bestattet.
• Reihengrabfeld 352. Hier wurde zwischen dem 30. Mai 1987 und dem 02. Januar 1988 bestattet.
• Reihengrabfeld 381. Hier wurde zwischen dem 20. Oktober 1987 und dem 06. Mai 1988 bestattet.
• Reihengrabfeld 379. Hier wurde zwischen dem 15. Mai 1987 und dem 05. November 1987 bestattet.

• Reihengrabfeld 384. Hier wurde zwischen dem 24. April 1988 und dem 23. Dezember 1988 bestattet.
• Reihengrabfeld 140 B. Hier wurde zwischen dem 18. August 1987 und dem 06. November 1987 bestattet.

Friedhof Horst Süd:
• Reihengrabfeld 093. Hier wurde zwischen dem 01. April 1987 und dem 28. Februar 1988 bestattet.
• Reihengrabfeld 096. Hier wurde zwischen dem 02. Januar 1988 und dem 30. April 1988 bestattet.
• Reihengrabfeld 047. Hier wurde zwischen dem 01. Dezember 1986 und dem 31. März 1988 bestattet.


Angehörige werden gebeten, im Laufe der nächsten drei Monate Grabschmuck wie Blumen, Vasen oder Kerzen zu entfernen. Nach Ablauf der Frist wird das genannte Feld abgeräumt.