Pressemeldung vom 11.09.2014



Bereits 6.800 Vorbestellungen für die Biotonne / Gelsendienste bittet um Rückmeldung bis 15.09.2014

Mit dem Beginn des kommenden Jahres weitet Gelsendienste das Angebot „Biotonne“ auf das gesamte Stadtgebiet aus. Grundstückseigentümer, die den Service der haushaltsnahen Sammlung von Biomüll direkt zum Start Anfang Januar 2015 für sich bzw. ihre Mieter nutzen möchten, können die braune Tonne noch bis zum 15. September 2014 vorbestellen. Die Bereitstellung der Behälter erfolgt ab November. Natürlich sind auch im Anschluss laufend weiter Bestellungen möglich. Diese können bei der Auslieferung der Biotonnen jedoch erst nachfolgend berücksichtigt werden.

„Das neue Angebot wird sehr gut angenommen“, fasst Uwe Unterseher-Herold, Betriebsleiter Gelsendienste, das Ergebnis der seit Anfang Juli laufenden Bestellphase zusammen. „In den vergangenen zehn Wochen haben wir bereits mehr als 6.800 Bestellungen erhalten.“

Bestellt werden kann die Biotonne einerseits online auf www.gelsendienste.de, zum anderen per Post oder Fax. Hierbei werden die Grundstückseigentümer bzw. -verwalter gebeten, die dem Ende Juni versendeten Infoschreiben beigefügte Antwort-Vorlage zu nutzen. Das Formular kann bei Bedarf auch von der Gelsendienste-Website heruntergeladen werden.

Das neue Kreislaufwirtschaftsgesetz schreibt vor, dass die getrennte Erfassung des Bioabfalls ab dem Jahr 2015 für alle privaten Haushalte zur Pflicht wird. Die Bürgerinnen und Bürger in Gelsenkirchen haben dabei die freie Wahl aus folgenden drei Möglichkeiten: Sie können ihre Bioabfälle selbst kompostieren, an den Gelsendienste Wertstoffhöfen abgeben oder an der haushaltsnahen Sammlung per separater Biotonne teilnehmen.