Pressemeldung vom 21.10.2014



Erhöhtes Risiko von Astbruch durch Herbststürme

GELSENDIENSTE weist erneut darauf hin, dass von dem durch das Pfingstunwetter "Ela" in Mitleidenschaft gezogenen Baumbestand im gesamten Gelsenkirchener Stadtgebiet weiterhin ein erhöhtes Risiko ausgeht. Im Zuge der zu erwartenden Herbststürme besteht insbesondere die Gefahr, dass durch die zusätzlichen Windbelastungen weitere Äste abbrechen und zu Boden stürzen könnten. Die Bürgerinnen und Bürger werden daher eindringlich gebeten, die Sperrungen von Grünanlagen, Parks und Wäldern zu beachten und auch weitere Flächen mit Baumbestand bei aufkommendem Wind möglichst zu meiden. Eine Übersicht der gesperrten städtischen Anlagen findet sich auf der Website www.gelsenkirchen.de. Im Hinblick auf die im November anstehenden Feierlichkeiten zu Sankt Martin bittet GELSENDIENSTE die Organisatoren von Umzügen, die besondere Situation bei den Planungen zu berücksichtigen.