Pressemeldung vom 11.11.2014



Auslieferung der neu bestellten Biotonnen startet / erstmalige Entleerung der Behälter im Januar 2015

Anfang des kommenden Jahres weitet GELSENDIENSTE das Serviceangebot „Biotonne“ flächendeckend auf das gesamte Gelsenkirchener Stadtgebiet aus. Im Zuge der Vorarbeiten werden ab Donnerstag, 13.11.2014, die ersten Abfallbehälter mit braunem Deckel an den Grundstücken bereitgestellt. Die Auslieferung aller bis zum Stichtag 15.09.2014 neu bestellten 6.251 Biotonnen wird Ende November abgeschlossen sein. GELSENDIENSTE weist darauf hin, dass die erstmalige Abfuhr des Bioabfalls Anfang Januar 2015 erfolgen wird. Die Leerungstermine für die verschiedenen Reviere werden nach Abschluss der Tourenplanung Anfang Dezember auf der Website www.gelsendienste.de veröffentlicht und können dann auch telefonisch über die Service-Rufnummer 0209/954-20 oder per E-Mail an info@gelsendienste.de abgefragt werden.

„Die Behälter werden von dem von GELSENDIENSTE beauftragten Unternehmen c-trace jeweils an der zur Straße gelegenen Grundstücksgrenze abgestellt“, erläutert Regina Weitkämper, Bereichsleiterin Abfallwirtschaft. „Für die eindeutige Zuordnung ist zudem an jeder Tonne seitlich ein Etikett angebracht, auf dem der Straßenname und die Hausnummer ablesbar sind.“

Wie angekündigt gilt für Biotonnen, die nach dem 15.09.2014 bestellt wurden, dass die Bereitstellung erst im Nachgang erfolgen kann. „Bei den seit Mitte September eingegangenen und noch bis Jahresende eingehenden Bestellungen, werden wir die braune Tonne voraussichtlich Ende März 2015 ausliefern. Natürlich sind auch im Anschluss laufend weiter Bestellungen möglich“, so Regina Weitkämper.

Bestellt werden kann die Biotonne durch die Grundstückseigentümer bzw. -verwalter einerseits online auf www.gelsendienste.de, zum anderen per Post oder Fax. Hierfür steht auf der GELSENDIENSTE Website ein Formular zum Download bereit. Wählen Sie im Bereich „Müllabfuhr“ in der Navigation den Punkt „Unsere Leistungen“ und klicken Sie anschließend auf „Biotonne“.

Das neue Kreislaufwirtschaftsgesetz schreibt vor, dass die getrennte Erfassung des Bioabfalls ab dem Jahr 2015 für alle privaten Haushalte zur Pflicht wird. Die Bürgerinnen und Bürger in Gelsenkirchen haben dabei die freie Wahl aus folgenden drei Möglichkeiten: Sie können ihre Bioabfälle selbst kompostieren, an den GELSENDIENSTE Wertstoffhöfen abgeben oder an der haushaltsnahen Sammlung per separater Biotonne teilnehmen.