Pressemeldung vom 14.11.2014



Der neue Umweltkalender 2015 ist da!

35.000 kostenfreie Exemplare geben Überblick über Leerungstermine der Müllabfuhr und Informationen zum Umweltschutz

Der Gelsenkirchener Umweltkalender für das Jahr 2015 ist da. In den kommenden Tagen wird er an zahlreichen Ausgabestellen im Stadtgebiet ausliegen.

Wie seit über 20 Jahren gewohnt, ist der Kalender wieder kostenlos erhältlich und bietet einen praktischen Nutzen im Alltag. Neben den Abfuhrterminen der verschiedenen Tonnen oder der Schadstoffsammlungen gibt es Platz für persönliche Eintragungen. Auch die Termine für die Wertstoffsammlung über die blaue Tonne sind vermerkt. Mit dem Abfuhrplan der grauen, blauen und gelben Tonnen bietet er die Voraussetzung, dass sich jeder seinen individuellen Abfuhrkalender zusammenstellen kann. Komplett wird die Liste dann durch die Termine der neuen Bio-Tonne, die im Dezember unter www.gelsendienste.de veröffentlicht werden.

Dazu bietet der Umweltkalender eine ganze Reihe von Tipps und Informationen zum Umweltschutz, von CD-Recycling über Elektromobilität bis hin zur Kampagne KlimaGEnial. Außerdem wird der Grünspecht, Vogel des Jahres 2014, vorgestellt.

Als neuer Werbepartner ist die Gelsenkirchener Trabrennbahn dabei, eine Rennszene von der Bahn schmückt sogar das Titelbild des Kalenders. Rennbahnleiter Markus Seidl möchte mit dieser Zusammenarbeit die Verbundenheit zur Stadt ausdrücken. „Wir sind zwar in ganz Deutschland und darüber hinaus bekannt, aber hier in Gelsenkirchen sind wir zuhause. Daher freuen wir uns, beim Umweltkalender 2015 erstmals mitwirken zu können und ganz besonders, dass wir mit einem solchen Titelfoto die ganze Dynamik unseres Sport präsentieren können.“

Bereits seit vielen Jahren ist der Gelsenkirchener Umweltkalender eine Gemeinschaftsproduktion des Referates Umwelt der Stadt, der GELSENDIENSTE und der ELE. Die kostenlose Abgabe von 35.000 Exemplaren ermöglichen die Anzeigenpartner des Kalenders.

Der Umweltkalender liegt ab sofort in vielen Stellen im Stadtgebiet zur kostenlosen Mitnahme aus, unter anderem im Hans-Sachs-Haus, in den BürgerCentern und den Zweigstellen der Stadtbibliothek. Im Museum Buer ist der Kalender ebenso zu haben wie im Sport-Paradies und in den Hallenbädern. Außerdem gibt es ihn natürlich beim Referat Umwelt, Goldbergstraße 84, bei den Betriebshöfen der GELSENDIENSTE, Adenauerallee 115 und Wickingstraße 25a, sowie am Schadstoffmobil und in den ELE Centern in Gelsenkirchen, Ebertstraße 30, und in Buer, Horster Straße 8. Online findet man den Kalender hier.