Pressemitteilung vom 28.11.2014



Die neu bestellten Biotonnen werden auch im Testbezirk Beckhausen, Heßler, Horst erst ab Januar 2015 entleert

Ab Anfang 2015 ist das Serviceangebot „Biotonne“ im gesamten Gelsenkirchener Stadtgebiet verfügbar. In Vorbereitung auf den Start hat Gelsendienste in den vergangenen zwei Wochen insgesamt 6.251 neue Abfallbehälter ausgeliefert. Auch zahlreiche Bürgerinnen und Bürger in Beckhausen, Heßler und Horst haben sich die Biotonne neu bestellt. In diesen drei Stadtteilen wird das haushaltsnahe Sammelsystem für Bioabfälle schon seit einiger Zeit erprobt. Da bei der letzten Entleerung der rund 1.300 Bestandsbehälter vereinzelt bereits neue Biotonnen hinzugestellt worden sind, weist Gelsendienste nochmals darauf hin, dass auch in diesem Bereich die Entleerung der neuen Behälter erst im Januar 2015 startet.

„Zusätzlich zu den Biotonnen aus der Ende der Jahres auslaufenden Testphase, haben wir in Beckhausen, Heßler und Horst 1.011 neue Behälter ausgeliefert“, erläutert Regina Weitkämper, Bereichsleiterin Abfallwirtschaft bei Gelsendienste. „Da unsere Kapazitäten für die Entleerung bis Ende Dezember auf die bisherige Anzahl an Behältern ausgerichtet sind, bitten wir um Verständnis, dass wir die neu hinzukommenden Biotonnen erst ab Anfang Januar berücksichtigen können.“

Die jeweiligen Abfuhrtermine für das Jahr 2015 werden nach Abschluss der Tourenplanung in Kürze auf der Website www.gelsendienste.de bekanntgegeben. Dann können sie außerdem telefonisch unter der Rufnummer 0209/954-20 oder per E-Mail an info@gelsendienste.de abgefragt werden.