Pressemitteilung vom 18.12.2014



Vier weitere städtische Parkanlagen wieder freigegeben

Der Bulmker Park und Burgers Park, der Von-Wedelstaedt-Park und der Wissenschaftspark sind ab sofort wieder frei zugänglich. Nach Abschluss der umfangreichen Sicherungsarbeiten an den vom Sturmtief Ela geschädigten Bäumen und der Ausführung der notwendigen Wegearbeiten, ist die Verkehrssicherheit in den Anlagen nun wieder hergestellt.

In den Berger Anlagen steht die Öffnung des zwischen der Kurt-Schumacher-Straße und der Adenauerallee gelegenen Teilbereichs kurz bevor. „So das Wetter die Arbeiten zulässt, werden wir die noch anstehenden Sicherungs- und Wegebaumaßnahmen rund um den Berger See vor Weihnachten abschließen können“, erläutert Gelsendienste Betriebsleiter Uwe Unterseher-Herold. Der östlich der Adenaueralle gelegene Teilbereich der Berger Anlagen bleibt mit Ausnahme der bereits freigegebenen Flächen rund um das Schloss aus Sicherheitsgründen weiter gesperrt.

Auch im Rheinelbepark, im südlichen Teil des Stadtgartens, im Nienhauser Busch, in den städtischen Waldgebieten sowie in einigen kleineren Grünanlagen dauern die Sicherungsarbeiten an. Derzeit geht Gelsendienste davon aus, dass die Verkehrssicherheit in allen städtischen Park- und Grünanlagen sowie den Wäldern bis Ende des ersten Quartals 2015 wieder hergestellt werden kann. „Unser Ziel ist es, dass auch die aktuell noch gesperrten Flächen spätestens zum Start der nächsten Freiluftsaison den Bürgerinnen und Bürgern wieder zur Verfügung stehen“, so Unterseher-Herold. „Vor allem in den Parkanlagen und Waldgebieten liegt aufgrund der Vielzahl sturmgeschädigter Bäume bis dahin jedoch noch ein gutes Stück Arbeit vor uns.“

Bei den städtischen Spiel- und Bolzplätzen ist ein Ende der Sicherungsarbeiten nach Ela hingegen bereits in Sicht. Von den insgesamt 180 Flächen konnten schon rund 95 Prozent wieder freigegeben werden. Bei den gesperrten Anlagen handelt es sich größtenteils um Flächen, die in noch nicht wieder zugänglichen Bereichen der Parks liegen.