Pressemitteilung vom 12.05.2016



GELSENDIENSTE und Lavia schließen Mietvertrag für ein Haus am Südfriedhof

Das Lavia Institut für Familientrauerbegleitung und der Förderverein Lavia e. V. ziehen an den Südfriedhof in Gelsenkirchen-Ückendorf. Hierfür hat der Förderverein von GELSENDIENSTE das am Haupteingang des Friedhofs gelegene ehemalige Wohnhaus der Friedhofsleitung angemietet. Vor dem Bezug wird das aus dem Jahr 1905 stammende Gebäude an der Günnigfelder Straße 88 renoviert und für die neue Nutzung umgebaut. Diese Arbeiten beginnen in Kürze und werden voraussichtlich in der zweiten Jahreshälfte abgeschlossen.

Zukünftig werden das Haus und der umgebende Garten ein Ort der Begegnung sein, an dem Kinder und Jugendliche und ihre Familien, aber auch alleinstehende Erwachsene, in ihrer Trauer um einen geliebten Menschen professionell begleitet werden.

„Mit Lavia haben wir einen perfekt passenden Mieter für das Gebäude am Südfriedhof gefunden“, so der Betriebsleiter von GELSENDIENSTE, Ulrich W. Husemann. Mechthild Schroeter-Rupieper, Geschäftsführerin des Lavia Instituts für Familientrauerbegleitung, ergänzt: „Wir freuen uns, einen kompetenten Partner an unserer Seite zu haben, mit dem in Gelsenkirchen ein einzigartiges Projekt im deutschsprachigen Raum zur Familientrauerarbeit umgesetzt werden kann.“

Weitere Informationen zum Lavia Institut für Familientrauerbegleitung unter: www.familientrauerbegleitung.de