Häufige Fragen - richtige Antworten

Abfall und der richtige Umgang damit: Das ist ein sehr vielfältiges und sehr alltägliches Thema. Und weil vom richtigen Umgang mit dem Abfall so viel für den Menschen und seine Umwelt abhängt, stellen sich immer wieder Fragen, die wir Ihnen gerne beantworten wollen.

Viele dieser Fragen wiederholen sich, wir haben sie deshalb zusammen mit unseren ausführlichen Antworten für Sie zusammengestellt.
Sollten Sie darüber hinausgehenden Informationsbedarf haben, stehen wir Ihnen aber auch gerne telefonisch unter der Rufnummer 0209/954-20 (Mo-Fr, 8:00-18:00 Uhr) zur Verfügung!

Informationen zu Entgelten und Gebühren für unsere Dienstleistungen finden Sie hier.

Informationen zum Thema Biotonne finden Sie hier.

Was mache ich, wenn die Inhalte der Biotonne im Winter festfrieren?
Damit Ihre Abfälle nicht festfrieren, gibt es einige Tipps: 
Küchenabfälle gut abtropfen lassen und dann einpacken. Dazu eignen sich Zeitungspapier oder Papiertüten. Auch Bioabfalltüten aus Recyclingpapier, die es im Handel zu kaufen gibt, sind eine gute Alternative.
Locker eingefüllte Abfälle frieren weniger leicht fest. Daher bitte die Bioabfälle nicht in die Tonne hineindrücken.
Nach der Leerung sollte man die Biotonne gut austrocknen lassen und dann zuerst mit einigen Lagen Zeitungspapier oder Eierkarton auslegen. Alternativ kann man auch zu Papiersäcken greifen, die die Tonne komplett auskleiden. Diese Säcke gibt es ebenfalls im Handel zu kaufen.
Im Winter ist es hilfreich, einen witterungsgeschützten Platz für die Biotonne zu finden. Hier bieten sich Garage, Schuppen oder Hauswand an. Hilfreich ist es auch, unter der Tonne eine Styroporplatte auszulegen, um das Anfrieren zu vermindern. Der Behälter sollte auch erst früh am Tag der Leerung bereitgestellt werden und nicht schon am Vorabend.
Sollte der Biomüll trotzdem einfrieren, bleibt Ihnen leider nichts anderes übrig, als selbst die Abfälle kurz vor der Leerung nochmals zu lockern.

Kann ich für eine Veranstaltung vorübergehend einen oder mehrere Abfallbehälter bestellen?
Wenn Sie größere Veranstaltungen planen, wie zum Beispiel ein Straßenfest oder einen Polterabend, können zusätzliche Müllbehälter zeitweise zur Verfügung gestellt werden. Die Gebühr für die einmalige oder vorübergehende Bereitstellung (bis zu einer Woche Standdauer) der Abfallbehälter einschließlich einer Entleerung finden Sie im § 5 Absatz 2 der Abfallgebührensatzung. Bitte lassen Sie uns Ihre Bestellung per E-Mail an die Adresse info@gelsendienste.de unter Angabe der folgenden Informationen zukommen: Aufstellungsort, Termin, Behältergröße (240 l bzw. 1.100 l). Zudem benötigen wir Ihre Rechnungsadresse und Ihre Kontaktdaten für eventuell aufkommende Rückfragen.

Wir haben renoviert. Was machen wir mit den alten Holztüren? Ist das Sperrmüll?
Nein, Holztüren wie auch Fußleisten oder Wandverkleidungen (Tapetenreste) sind feste Bestandteile einer Wohnung und gehören deshalb nicht zur kostenlosen Sperrmüllabfuhr. Die Holztüren können Sie gegen Entgelt an unseren Recyclinghöfen abgeben oder gegen Gebühr durch GELSENDIENSTE bei Ihnen abholen lassen. Termine zur Abholung dieser „losen Ladung gegen Rechnung“ erhalten Sie unter der Telefonnummer 0209/ 954-4777.

Wo sind die Recyclinghöfe und wann kann ich vorbeikommen?
Im Stadtgebiet gibt es zwei Recyclinghöfe von GELSENDIENSTE: in Buer-Erle, Adenauerallee 115, sowie in Gelsenkirchen-Ückendorf, Wickingstr. 25. Öffnungszeiten sind montags bis freitags von 8:00 bis 18:00 Uhr und samstags von 8:30 bis 15:00 Uhr.

Holen Sie auch einen defekten Kühlschrank ab?
Ja, denn Elektrogroßgeräte sind wegen ihres Schadstoffgehaltes gesondert zu entsorgen. Weitere Informationen sowie einen Termin zur Abholung erhalten Sie unter der Telefon-Nummer 0209/ 954-4777.

Wenn ich Sperrmüll an den Recyclinghöfen abgebe, ist das kostenlos?
Ja, Sperrmüll nehmen wir an unseren Recyclinghöfen kostenlos an. Zum Sperrmüll gehören sperrige Haushaltsgegenstände aus Wohnungen, z.B. Stühle, Tische, Schränke und anderes Mobiliar, Federbetten und Matratzen. Bodenbeläge (Teppiche, PVC, Laminat) werden, bei der Sperrmüllabfuhr auch kostenlos entsorgt, wenn sie gebündelt bereit liegen. Gerne machen wir Ihnen einen Sperrmülltermin zur kostenlosen Abholung unter der Telefon-Nummer 0209/954-4777

Was kostet die Abholung eines defekten Elektrogroßgeräts?
Die Abfuhr ist kostenlos, vorausgesetzt, das Gerät steht am vereinbarten Abholtag ab 7:00 Uhr ladebereit an der Straße.

Mein defekter Kühlschrank ist zu schwer für mich. Holen Sie ihn auch aus meiner Wohnung ab?
Ja, auch das ist möglich. Gegen ein geringes Entgelt wird Ihr alter Kühlschrank von uns herausgetragen.
Weitere Informationen sowie einen Termin zur Abholung erhalten Sie unter der Telefonnummer 0209/ 954-4777.

Ich habe meine Hecke geschnitten. Darf ich den Abfall im Garten verbrennen?
Nein, das Verbrennen von Abfällen ist grundsätzlich verboten. Grünabfälle können Sie bis zu 2 m³ am Tag kostenlos an unseren Recyclinghöfen abgeben. Insbesondere wenn große Grünabfallmengen wie Baumstämme u. Ä. zu entsorgen sind, finden wir mit Ihnen zusammen die geeignete Entsorungsmöglichkeit, rufen Sie uns an.

Was mache ich mit alten Autoreifen?
Bis zu fünf Autoreifen können kostenlos an unseren Recyclinghöfen abgegeben werden (größere Mengen gegen Entgelt). GELSENDIENSTE führt diese Autoreifen einer Verwertung zu.

Ich habe alte Karteikarten aus meiner ehemaligen Praxis. Wie kann ich die entsorgen?
An unserem Recyclinghof an der Wickingstraße 25b (GE-Ückendorf) können Karteikarten und andere Altakten gegen Entgelt datengeschützt vernichtet (geschreddert) werden. Annahme bei eigener Anlieferung ist in der Zeit von Montag bis Freitag von 8:00 bis 18:00 Uhr. Auf Wunsch erhalten Sie auch einen verschließbaren Behälter zur Abholung. Für weitere Informationen sowie ggf. die Bestellung des Altaktenbehälters wenden Sie sich bitte an die Telefonnummer 0209/954-4245.

Wir haben alte Fliesen, ein Waschbecken und eine Badewanne aus der Renovierung unseres Badezimmers. Wie können wir das alles entsorgen?
Die Fliesen und das Waschbecken sind wie auch Steine und Mörtelreste Bauschutt. An unseren Recyclinghöfen nehmen wir kleine Mengen Bauschutt gegen Entgelt an. Für große Mengen Bauschutt können wir Ihnen auch einen Container zur Verfügung stellen. Emaillierte Badewannen (Metallkörper) können Sie kostenlos an den Recyclinghöfen abgegeben werden. Nach Terminvereinbarung unter der Telefonnummer 0209/954-4777 holen wir auch Metallschrott (sperrige Teile) bei Ihnen ab. Acryl-Badewannen zählen zum Baumischabfall und können gegen Entgelt abgegeben werden.

Gehört die kaputte Plastikschüssel in die „Gelbe Tonne“?
Nein, in die Gelbe Tonne gehören nur Verpackungen - seien sie aus  Kunststoff, Metall oder Verbundstoff. Andere defekte Kunststoffartikel wie z. B. Kinderspielzeug, Haushaltsartikel oder Gebrauchsgegenstände wie die Plastikschüssel gehören in die graue Restmülltonne.

Nach dem Renovieren habe ich die alten Tapeten - wie kann ich die entsorgen?
Tapeten und Tapetenreste gehören nicht zur kostenlosen Sperrmüllabfuhr. Sie können diese über Ihre Hausmülltonne entsorgen.
Wenn die Menge dafür zu groß ist, benutzen Sie bitte die gebührenpflichtigen Abfallsäcke von GELSENDIENSTE (bekommt man in verschiedenen Verkaufsstellen im Stadtgebiet). Diese können dann zur Mülltonne oder auch zum Sperrmüll dazugestellt werden.

Ich habe Teppiche und Matratzen zu entsorgen - wohin damit?
Teppiche und Matratzen gehören zum Sperrmüll.