Gelsendienste-Information vom 29.06.2010


Führung zu Baumschätzen rund um Schloss Berge

BaumführungIm Rahmen des Künstlermarktes auf Schloss Berge 2010 führte GELSENDIENSTE seine beliebte Baumführung durch.

Auch in diesem Jahr versammelte sich wieder eine Gruppe interessierter Besucher am Treffpunkt vor dem Schloss. Carsten Schotte erklärte in lockerer Runde die biologischen Besonderheiten. Dank seinem Fundus aus Wissen und Erfahrung brachte der Gelsendienste-Gartenbauingenieur so manchen Besucher zum Staunen.
Die Baumfreunde hatten ihren Spaß bei der kurzweiligen Führung. So witzelte ein Besucher, dass die einsame Insel-Platane im Berger Teich wahrscheinlich nur durch „BOOTaniker gepflegt werden könne.

Und so ging es quer durch die Berger Anlagen, für deren Schatten die Wissensdurstigen an dem heißen Junitag besonders dankbar waren. Der Rundgang führte die Gruppe zur Allee der Jahresbäume, zu Mammutbäumen, Goldeichen, Tulpenbäumen und duftendem Jasmin.

Baumführung Insel PlataneFrei heraus stellten die Gartenliebhaber viele Fragen zu Baumkrankheiten, optimalen Standbedingungen und besonderen Eigenschaften verschiedener Baumarten. Einige Befürchtungen zu angenommenen Baumschädigern, wie z. B. Kastanienmoniermotte oder Efeu an Bäumen konnten durch verständlich erläuterte biologische Fakten ausgeräumt werden.
Auch die interessante historische Entwicklung über das nahe gelegene heimische Grün war den Besuchern noch unbekannt. Den nächsten Waldrundgang mit Freunden würden sie mit anderen Augen betrachten.

Baumfürhrung SchlossgartenAuch im kommenden Jahr wird Gelsendienste wieder gerne Wissenswertes bei der ca. zweistündigen Führung an interessierte Besucher weitergeben.
Geplant für 2011 ist wieder eine Einbindung in den Künstlermarkt, der meist am letzten Juni-Wochenende rund um Schloss Berge stattfindet.



Ihr GELSENDIENSTE-Team