Restmüll kommt in die graue, Altpapier in die blaue, Bioabfall in die braune und Leichtverpackungen in die gelbe Tonne. Hier finden Sie alles Wissenswerte zu den verschiedenen Behälterarten und können die von GELSENDIENSTE bereitgestellten grauen, blauen und braunen Tonnen auch gleich online bestellen.

Foto: Thomas Willemsen

Für die Entsorgung von Restabfall stehen in Gelsenkirchen graue Tonnen mit einem Volumen von 40, 60, 80, 120, 240 und 1.100 Litern zur Verfügung. Die 40 bis 240 Liter-Behälter mit zwei Rädern und Klappdeckel müssen zur Leerung am Abfuhrtag bis spätestens 6:00 Uhr an der Straße bereitgestellt werden. Die 1.100 Liter-Behälter auf vier Rädern mit Schiebedeckel werden im sogenannten Holservice abgefahren. Dies bedeutet, die Behälter werden durch GELSENDIENSTE vom Standplatz zum Sammelfahrzeug und zurück transportiert.

Die grauen Tonnen werden in der Regel wöchentlich geleert. Bei den 60 und 80 Liter-Behältern ist neben der wöchentlichen Abfuhr auch ein zwei- bzw. vierwöchentlicher Rhythmus möglich. Die 40 Liter-Tonnen werden alle zwei bzw. vier Wochen angefahren. Die 1.100 Liter fassenden Behälter können bei Bedarf bis zu fünfmal wöchentlich geleert werden.

Die Leerungstermine für Ihre Adresse finden Sie in unserem Abfallkalender.

Die graue Tonne wird von GELSENDIENSTE gebührenpflichtig bereitgestellt. Bestellen können Sie die Behälter direkt unten auf dieser Seite.


Gebühren für die graue Tonne

BehältervolumenLeerungsintervallJahresgebühr (Stand: 01.01.2021)
40 Litervierwöchentlich54,70 €
40 Literzweiwöchentlich70,15 €
60 Litervierwöchentlich76,35 €
60 Literzweiwöchentlich94,40 €
60 Literwöchentlich127,45 €
80 Litervierwöchentlich98,05 €
80 Literzweiwöchentlich118,60 €
80 Literwöchentlich156,80 €
120 Literwöchentlich225,35 €
240 Literwöchentlich431,00 €
1.100 Literwöchentlich *1.959,00 € **
1.100 Liter (Gewerbe)wöchentlich *1.431,90 € **

* Bei mehrmaliger Entleerung der 1.100 Liter-Behälter innerhalb einer Woche betragen die Kosten das entsprechende Vielfache des Gebührensatzes.
** Gebühr bei einer Länge des Transportweges unter 15 m. Bei einem Transportweg von 15 bis 30 m wird eine zusätzliche jährliche Gebühr von 161,45 € erhoben.

 

Sortierhinweise

Das gehört z. B. in die graue Tonne: Das z. B. nicht:
  • Straßen- oder Hauskehricht
  • Hygieneartikel, Windeln
  • Asche (abgekühlt)
  • verschmutztes Papier, Fotopapier (Postkarten)
  • Staubsaugerbeutel und -filter
  • Putzlappen
  • Rückstände aus Kleintierhaltung
  • Elektrogeräte
  • Problemabfälle
  • Steine
  • Sand
  • flüssige Abfälle
  • Leuchtstoffröhren

 

 

Weitere Informationen

Die in der Abfallentsorgungssatzung der Stadt Gelsenkirchen festgeschriebene Mindestgröße der Abfallbehälter errechnet sich bei Wohnhäusern über die Anzahl der auf einem Grundstück wohnenden Menschen. Bei Gewerbebetrieben sind die so genannten Einwohnergleichwerte zu ermitteln.

Blaue Tonne für Altpapier mit zwei Rädern und Klappdeckel.
Foto: Thomas Willemsen

Die blaue Tonne für Altpapier ist in den Größen 120, 240 und 1.100 Liter erhältlich. Die 120 und 240 Liter-Behälter mit zwei Rädern und Klappdeckel müssen zur Leerung am Abfuhrtag bis spätestens 6:00 Uhr an der Straße bereitgestellt werden. Die 1.100 Liter-Behälter auf vier Rädern mit Schiebedeckel werden im sogenannten Holservice abgefahren. Dies bedeutet, die Behälter werden durch GELSENDIENSTE vom Standplatz zum Sammelfahrzeug und zurück transportiert.

Die Abfuhr erfolgt alle vier Wochen. Die Leerungstermine für Ihre Adresse finden Sie in unserem Abfallkalender.

Die blaue Tonne wird von GELSENDIENSTE kostenfrei bereitgestellt. Bestellen können Sie die Behälter direkt unten auf dieser Seite.

 

Sortierhinweise

Das gehört z. B. in die blaue Tonne: Das z. B. nicht:
  • Zeitungen und Zeitschriften
  • Pappe
  • Kartons
  • verschmutztes Papier oder Pappe
  • beschichtetes Papier wie Wachs- oder Fotopapier

Braune Tonnen für Bioabfall mit zwei Rädern und Klappdeckel mit Filter.
Foto: Thomas Willemsen

Die braune Tonne für Bio- und Grünabfall ist in den Größen 80, 120, 240 und 1.100 Liter erhältlich. Die 80 bis 240 Liter-Behälter mit zwei Rädern und Klappdeckel müssen zur Leerung am Abfuhrtag bis spätestens 6:00 Uhr an der Straße bereitgestellt werden. Die 1.100 Liter-Behälter auf vier Rädern mit Schiebedeckel werden im sogenannten Holservice abgefahren. Dies bedeutet, die Behälter werden durch GELSENDIENSTE vom Standplatz zum Sammelfahrzeug und zurück transportiert.

Die Leerung der Biotonne erfolgt alle zwei Wochen. Die Leerungstermine für Ihre Adresse finden Sie in unserem Abfallkalender.

Die braune Tonne wird von GELSENDIENSTE gebührenpflichtig bereitgestellt. Bestellen können Sie die Behälter direkt unten auf dieser Seite.

 

Gebühren für die braune Tonne

BehältervolumenLeerungsintervallJahresgebühr (Stand 01.01.2021)
80 Liter14-täglich29,70 €
120 Liter14-täglich37,15 €
240 Liter14-täglich59,45 €
1.100 Liter14-täglich260,05 €

* Gebühr bei einer Länge des Transportweges unter 15 m. Bei einem Transportweg von 15 bis 30 m wird eine zusätzliche jährliche Gebühr von 80,75 € erhoben.

Für die 80, 120 und 240 Liter-Behälter ist zusätzlich ein Filterdeckel erhältlich. Dieser kann einen Beitrag dazu leisten, etwaigen Geruchsbelästigungen vorzubeugen. Die Gebühr für den Filterdeckel beträgt einmalig 34,70 €. Es wird empfohlen, das Filtermaterial alle zwei Jahre zu wechseln. Dieses ist an den Kassen unserer Wertstoffhöfe gegen eine Gebühr von 14,75 € erhältlich. Der Austausch kann leicht selbst vorgenommen werden.

 

Sortierhinweise

Das gehört z. B. in die braune Tonne: Das z. B. nicht:
  • Küchen- und Essensabfälle wie Brotreste, Eierschalen, Fleisch- und Wurstabfälle, Knochen, Gemüse- und Obstabfälle, Käsereste, Kaffeefilter und Teebeutel
  • Gartenabfälle wie Gras-, Strauch- und Heckenschnitt, Laub und Zweige
  • Kunststoffe, auch keine biologisch abbaubaren
  • Hygieneartikel, Windeln
  • Textilien, Leder
  • behandeltes Holz
  • Asche
  • Steine

 

Weitere Tipps für den Umgang mit der Biotonne

  • Packen Sie Essensreste vor dem Einwurf in den Behälter in ein Stück Küchen- oder Zeitungspapier ein.
  • Lassen Sie Kaffeefilter und Teebeutel gut abtropfen, bevor Sie diese in die Biotonne geben.
  • Werfen Sie keine Tüten aus Kunststoffen in die Biotonne. Auch sogenannte kompostierbare Kunststoffe können in den Verwertungsanlagen nicht verarbeitet werden, sondern müssen aufwendig aussortiert werden.
  • Im Sommer sollte die Biotonne möglichst an einem schattigen Platz aufgestellt werden, um die Temperatur innerhalb des Behälters gering zu halten. Treten dennoch Maden oder unangenehme Gerüche auf, streuen Sie eine geringe Menge Gesteinsmehl oder Tonmehl über den Abfall.
  • Im Winter kann es vorkommen, dass der Bioabfall in der Tonne festfriert. Zur Vorbeugung gilt es, Feuchtigkeit im Behälter so gut wie möglich zu verhindern oder zu binden. Falls der Inhalt dennoch festfriert, lösen Sie ihn bitte vor der Leerung vorsichtig – zum Beispiel mit einem Besenstiel – von der Behälterwand.

Die gelbe Tonne für Leichtverpackungen aus Metall, Kunststoff oder Verbundstoff wird alle zwei Wochen geleert. Die Abfuhrtermine für Ihre Adresse finden Sie in unserem Abfallkalender.

Für die gelbe Tonne in Gelsenkirchen ist nicht GELSENDIENSTE, sondern das Unternehmen Remondis zuständig. Bei Fragen zur gelben Tonne wenden Sie sich bitte direkt an Remondis, telefonisch unter der Servicenummer 0800/1223255 oder per E-Mail an die Adresse dispo-gelsenkirchen@remondis.de.

 

Sortierhinweise

Das gehört z. B. in die Gelbe Tonne: Das z. B. nicht:
  • Verpackungen aus Metall (zum Beispiel Konservendosen, Joghurtdeckel)
  • Verpackungen aus Kunststoff (zum Beispiel Plastikflaschen, Joghurtbecher, Verpackungsfolien von Lebensmitteln, kleinteilige Styropor-Verpackungen)
  • Verpackungen aus Verbundstoff (zum Beispiel Getränkekartons, Blister von Tabletten)
  • Papier, Pappe und Karton
  • Glas
  • Elektrogeräte
  • Batterien
  • Textilien

 

 

 

 

 

Die An- und Abmeldung von dauerhaft an einem Grundstück aufgestellten Abfallbehältern kann nur durch die Grundstückseigentümerin oder -verwalterin bzw. den Grundstückseigentümer oder -verwalter erfolgen. Für die Online-Bestellung benötigen wir die Angabe des Forderungskennzeichens, welches Sie Ihrem von der Stadt Gelsenkirchen zugesendeten Grundbesitzabgabenbescheid entnehmen können. Alternativ finden Sie folgend ein Formular für die Beauftragung per Fax oder Post.

Zum Download:
Formular „Bestellung Abfallbehälter“ (PDF)


    Eigentümer/in bzw. Verwalter/in des Grundstücks:

    Lieferadresse:

    Graue Tonne / Restabfall: (gebührenpflichtig¹)

    Anmelden

    Abmelden


    Braune Tonne / Bioabfall: (gebührenpflichtig¹)

    Anmelden

    Abmelden


    Blaue Tonne / Altpapier: (kostenfrei)

    Anmelden

    Abmelden


    Gelbe Tonne:

    Die gelbe Tonne wird in Gelsenkirchen von dem Unternehmen Remondis bereitgestellt. Weitere Informationen zur An- und Abmeldung dieser Behälter finden Sie hier.


    Nutzung des Grundstücks:

    Zusätzliche Informationen:

    Weitere Hinweise:

    1) Angaben zu den Gebühren für die aufgeführten Leistungen finden Sie in der Gebührensatzung zur Satzung über die Abfallentsorgung in der Stadt Gelsenkirchen.

    2) Mit der Bestellung gilt die Erlaubnis zum Betreten bzw. Befahren des oben genannten Grundstücks zum Zweck der Leerung der Abfallbehälter als erteilt.

    3) Für den Austausch von Restmüll-, Bio- und Papierbehältern, zum Beispiel bei der Verkleinerung oder Vergrößerung des Abfallvolumens, wird eine Gebühr in Höhe von 22,40 € erhoben. Werden mehrere Tonnen ausgetauscht, entsteht die Gebühr für jeden einzelnen Behälter. Sofern der Austausch der Behälter aus nicht von der Antragstellerin bzw. dem Antragsteller zu vertretenden Gründen erforderlich ist, wird keine Gebühr erhoben.