Altpapier

Altpapier ist ein wertvoller Rohstoff, aus dem umweltschonend wieder Papier hergestellt werden kann: Die Verwendung von Altpapier spart Holz, Energie und Frischwasser und vermeidet Abfall.

Das Sammeln von Altpapier hat noch einen weiteren Mehrwert, der Ihnen direkt zu Gute kommt: Anders als beim Restmüll und Bioabfall entstehen GELSENDIENSTE für die Entsorgung des Altpapiers keine Kosten, das gesammelte Material kann vielmehr gewinnbringend vermarktet werden. Der Reinerlös der Sammlung fließt direkt in den Gebührenhaushalt ein. Je mehr Altpapier gesammelt wird, desto größer ist also der positive Effekt. So trägt die Altpapiersammlung dazu bei, die Abfallentsorgungsgebühren in Gelsenkirchen weiterhin auf einem im Vergleich mit anderen Kommunen in Nordrhein-Westfalen sehr niedrigen Niveau zu halten.

Zum Altpapier gehören unter anderem Zeitungen und Zeitschriften, Schreibpapier, Pappe und Kartons. Gesammelt wird einerseits direkt am Grundstück über die blaue Tonne, zudem können Sie Altpapier über unsere Wertstoffhöfe oder die Depotcontainer entsorgen.

Die blaue Tonne ist in den Größen 120, 240 und 1.100 Liter erhältlich und wird kostenfrei von GELSENDIENSTE bereitgestellt. Ihren Antrag nehmen wir gerne über unser Bestellformular entgegen. Die Altpapierbehälter werden alle vier Wochen geleert. Eine Übersicht der Leerungstermine finden Sie hier.

Sollten bei Ihnen zum Beispiel nach dem Kauf von Möbeln einmal sperrige Kartons oder größere Mengen Altpapier anfallen, können Sie diese auch kostenfrei an unseren Wertstoffhöfen anliefern. Zudem stehen an zahlreichen Standorten im gesamten Stadtgebiet Depotcontainer bereit.