Restmüll

Ganz schön vielfältig, was unter dem schlichten Wort „Restmüll“ alles gemeint sein kann - und was nicht!
Dabei hilft die richtige Trennung, unnötige Belastungen der Umwelt ebenso zu vermeiden wie überflüssige Kosten.

Was in die Restmülltonne gehört und was anderweitig entsorgt werden muss, entnehmen Sie bitte der nachstehenden Aufstellung oder schauen Sie in unser Abfall-ABC.


Das gehört zum Beispiel in den Restmüll:

Straßenkehricht

HolzascheSchallplatten
HauskehrichtKohlenascheFotopapier (Postkarten)
HygieneartikelGrillascheGlühbirnen
Staubsaugerbeutel/-filterZigarettenkippen und -aschePorzellan
Rückstände aus KleintierhaltungKerzenKeramik
HausratkleinteileTapetenrestehitzefestes Glas
WindelnPutzlappenSpielzeug (soweit nicht Papier
o. Elektronikschrott)
verschmutzte Verpackungen
(mit Lebensmittelresten)
verschmutztes Papier
verdorbene LebensmittelLederrestebehandelte Holzreste


 

Das gehört nicht in den Restmüll:

RigipsSteineProblemabfälle
Sandflüssige AbfälleWertstoffe
LeuchtstoffröhrenElektrogeräte