Pressemeldung vom 28.08.2014



Die blaue Tonne wird im September erneut zur Wertstoffsammlung genutzt

Nach der Premiere in diesem Frühjahr führt Gelsendienste vom 2. bis zum 27. September 2014 zum zweiten Mal eine Sammlung von Wertstoffen über die blaue Tonne durch. Diese wird hierfür in den kommenden vier Wochen jeweils direkt im Anschluss an die reguläre Altpapier-Leerung zur Wertstofftonne umfunktioniert und am folgenden Tag erneut entleert. In der Zwischenzeit kann sie mit Elektrokleingeräten, Metallgegenständen und Kunststoffen mit Ausnahme von Verpackungsmaterial befüllt werden. Über den Termin informiert Gelsendienste am Vortag auch per Info-Anhänger direkt an den Behältern. Bis zur nächsten Wertstoffsammlung im Frühjahr 2015 steht die blaue Tonne dann wieder wie gewohnt für Altpapier bereit.

„Mit der Doppelnutzung der blauen Tonne möchten wir den Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit bieten, Wertstoffe bequem haushaltsnah zu entsorgen“, erläutert Uwe Unterseher-Herold, Betriebsleiter Gelsendienste, und ergänzt: „Durch die getrennte Erfassung wird sowohl die Rückführung von Wertstoffen in den Materialkreislauf als auch die umweltgerechte Entsorgung von Schadstoffen erleichtert.“

In die Wertstofftonne gehören folgende Materialien:

Elektrokleingeräte
z. B. Telefone, Kameras, Radios, Notebooks, Tastaturen, Computermäuse, Bügeleisen, Rasierer
(Bitte keine lithiumhaltigen Batterien oder Akkus einfüllen! Diese können im Handel oder an den Gelsendienste Wertstoffhöfen abgegeben werden.)

Metallgegenstände
z. B. Armaturen, Werkzeuge, Töpfe, Pfannen

Kunststoffe
z. B. Schüsseln, Wannen, Blumentöpfe, Kinderspielzeug
(Bitte keine Verpackungsmaterialien einfüllen! Diese werden über die gelbe Tonne entsorgt.)

Außerhalb der beiden Sammeltermine für die Wertstofftonne können die genannten Materialien ganzjährig an den beiden Gelsendienste Wertstoffhöfen an der Adenauerallee 115 und der Wickingstraße 25b abgeben werden. Die Öffnungszeiten sind von Montag bis Freitag, 8:00-18:00 Uhr, und am Samstag von 8:30-15:00 Uhr. Für die Sammlung von Elektrokleingeräten stehen in Gelsenkirchen darüber hinaus an 38 Containerstandorten für Altglas und Altpapier separate Behälter für Elektronikschrott zur Verfügung.

Weitere Informationen im Internet auf www.gelsendienste.de oder telefonisch unter 0209/954-20.